Elias Hirschl

Vita

Elias Hirschl wurde 1994 in Wien geboren, ist Romanautor, Slam Poet, Musiker und schreibt fürs Theater. Zuletzt erschienen die Romane "Salonfähig" (August 2021, Zsolnay) und "Hundert schwarze Nähmaschinen" (2017, Jung und Jung).


2014 wurde er österreichischer Meister im Poetry Slam und ist seit mehreren Jahren erfolgreich mit Spoken Word-Texten auf Bühnen in ganz Europa unterwegs.


Er schrieb Texte für die Theaterstücke „Swing – Dance to the right“ und „Die wunderbare Zerstörung des Mannes“ vom Aktionstheater Ensemble.


2017 und 2019 tourte er zusammen mit dem Wiener Musiker Jimmy Brainless lesend und performend durch Ostasien und schrieb darüber im Online-Standard.


Im Sommer 2018 war er Stipendiat am Literarischen Colloquium Berlin.


2020 wurde er für sein bisheriges Schaffen mit dem Reinhard-Priessnitz-Preis für Literatur ausgezeichnet.


Seit 2020 schreibt und spricht er zusammen mit Antonia Stabinger, Berni Wagner und Leopold Toriser für die Hörspielreihe "Das Magische Auge" auf Radio FM4.


Zusammen mit dem Rapper Selbstlaut bildet er das Musikduo "Ein Gespenst".


Elias Hirschl lebt in Wien.

Würdigung

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Leude

Lektora GmbH 2020

Sagen reloaded

Czernin 2020

G'SCHEIT GOSCHERT

Lektora GmbH 2019

Slam, Oida!: 15 Jahre Poetry Slam in Österreich

Lektora-Verlag 2017-07-25

Geblitzdingst: Slam-Poetry über Demenz

SATYR Verlag 2016-08-22

poesie.exe

SATYR Verlag 2020

Die ultimative Poetry Slam Anthologie II

Lektora GmbH 2019

Kinder der Poesie

Kremayr & Scheriau 2019

Gewalt ist keine Lesung

edition keiper 2016-09-29

Einträge im Register der Literaturzeitschriften

Zuletzt durch Elias Hirschl aktualisiert: 01.05.2021

Literaturport ID: 2976