Grit Poppe

Steckbrief

geboren am: 25.1.1964
geboren in: Boltenhagen
lebt in: Potsdam, West

Vita

Grit Poppe wurde am 25. Januar 1964 in Boltenhagen (an der Ostsee) geboren.
Sie wuchs in Stahnsdorf bei Potsdam auf und arbeitete nach der Lehre als Sekretärin im DEFA-Studio für Spielfilme und später in der Hochschule für Film und Fernsehen. Von 1984 bis 1988 studierte sie am Literaturinstitut in Leipzig. Zu Wendezeiten engagierte sie sich in der Bürgerbewegung Demokratie Jetzt und wurde Geschäftsführerin von DJ (später Bündnis 90) für das Land Brandenburg (bis 1992). Sie schreibt Bücher für Kinder, Jugendliche und Erwachsene und lebt in Potsdam. Sie hat zwei erwachsene Kinder. Mit ihrem Sohn Niklas Poppe schrieb sie gemeinsam das Sachbuch "Die Weggesperrten - Umerziehung in der DDR - Schicksale von Kindern und Jugendlichen" (Propyläen Verlag, 2021).

Würdigung

Aufenthaltsstipendien in Ahrenshoop, Schöppingen und Wiepersdorf.
Arbeitsstipendien der Stiftung Kulturfonds und des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg.
LOTTO BRANDENBURG KUNSTPREIS LITERATUR 2005



Gustav-Heinemann-Friedenspreis für "Weggesperrt" 2010


Brandenburgischer Kunstförderpreis - Literatur 2017


Stadtschreiberin in Rheinsberg 2018


Nominierung zum Deutschen Jugendliteraturpreis für "Verraten" 2021


Deutsch-Französischer Jugendliteraturpreis für "Verraten" 2021


 

Werk

Eigenständige Veröffentlichungen

Veröffentlichungen in Anthologien

Runder Bauch und kleine Wunder

Knaur Verlag München 2003Erzählung

Tut's noch weh?

Aufbau-Verlag Berlin 2001Erzählung

Eiszeit

Aufbau-Verlag Berlin 2000Erzählung

u. a.

Das Geschenk

Berliner Taschenbuch Verlag 2001Erzählung

Eine starke Verbindung

Rowohlt-Verlag Reinbek 2000Erzählung

Wann bitte findet das Leben statt?

Rowohlt-Verlag Reinbek 1999Erzählung

sonstige Werke

"Wie die Würfel fallen", Hörbuch, gesprochen von Christian Brückner, herausgegeben von der Lotto GmbH Land Brandenburg, anlässlich der Verleihung des Kunstpreises Literatur 2005.


"Weggesperrt", Hörbuch, Oetinger Media, Sprecherin: Uta Dänekamp, 2021

Zuletzt durch Grit Poppe aktualisiert: 27.11.2021

Literaturport ID: 120